media2000-logo

zusatz1

zusatz2

zusatz5

Home

Wir über uns

Review’s

Clubactive

Workshop

Danksagung

Download

Wunschliste

Impressum

Datenschutz

Displaywechsel bei einem Lenovo Z50 nach einem Unfall

Wie schnell ein Display brechen kann, haben wir selber feststellen müssen. Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber zum Glück kann man Displays nachkaufen und das Wechseln ist auch keine Hexerei. Nach etwas Suchen nach einem passenden Display haben wir eines auf laptiptop gefunden. Nachdem es gut verpackt bei uns angekommen war, ging es erstmal vorsichtig ans Auspacken. Das Display war sehr gut verpackt und hat den Versand problemlos überstanden.

 
Schrauben

Displaykabel

Displaykabel abziehen

Nun geht es daran, das Display einzubauen, bitte nicht vergessen vorher den Akku und das Netzkabel zu entfernen, nicht dass es noch einen Kurzschluss gibt, zum Glück ist der Rahmen um das Display nur geklippt. Man kann es mit festen Fingernägeln oder mit einem Handyreperaturset (die blauen Plastikhebel) einfach ausklicken. Aber Vorsicht walten lassen, sonst können die kleinen Plastiknasen abbrechen und man bekommt später den Rahmen nicht mehr richtig fest zusammen. Nachdem man den Rahmen vorsichtig entfernt hat, sieht man an den Ecken je eine Schraube, 4 Schrauben sind es insgesamt, welche man rausschrauben muss. Am besten fängt man mit den unteren an, wenn man die oberen rausschraubt ist es am einfachsten, wenn jemand das Display festhält. Sind nun alle vier Schrauben abgeschraubt, kann man vorsichtig das Display umklappen und auf die Tastatur legen. Nun geht es daran, sehr vorsichtig das Verbindungskabel vom Motherboard zum Display zu wechseln. Dieses ist nur raufgesteckt. Bevor man es nun abzieht muss man die Klebefolie vorsichtig von der Buchse lösen, so dass man den Stecker Displaykabel Kaptonbandrausziehen kann.

Nun kann man das defekte Display zur Seite legen, unser neues Display hatte eine dünne Schaumstoffmatte dabei, diese haben wir auf die Tatstur gelegt und das neue Display wieder vorsichtig mit dem Stecker verbunden. Leider hat die Klebefolie nicht mehr geklebt und wir haben etwas Kaptonband verwendet, um den Stecker zusätzlich zu fixieren. Das würden wir auf jeden Fall empfehlen, damit der Stecker nicht beim Transport rausrutschen kann.

Nun wird, am Besten wieder zu zweit, das Display an den vier Ecken festgeschraubt - schön vorsichtig und nicht die Schrauben überdrehen. Denn nach fest kommt ab. Nun ist es soweit, die Schutzfolie vorsichtig und mit Gefühl vom Display abzuziehen. Schön Schritt für Schritt abziehen, damit das Display nicht bricht. Es folgt nun der erste Test, ob alles gelungen ist. Wir schalten den Laptop ein und warten auf das was kommt. Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, kann es weiter gehen, man nimmt den Rahmen und klippst ihn wieder vorsichtig fest. Nun sind wir fertig, es gibt noch zu erwähnen, dass sich je nach Laptop-Modell der Wechsel des Dispalys unterscheidet.

Nun haben wir das Display gewechselt und können wieder munter mit dem Laptop arbeiten.

 

 

laptiptop

Zurück